DE EN
PRODUKTE
ELEKTRONISCHE AUKTION

Bereits 2003 entwickelte TIM CONSULT die Qualifizierte Elektronische Auktion für Altpapier im kommunalen Bereich. Das Instrument der Auktion kann in der Zwischenzeit auch für die Vergabe anderer Wertstoffe und Sekundärrohstoffe erfolgreich eingesetzt werden. Wir sind die Pioniere und bis heute einziger Anbieter der elektronischen Auktion im kommunalen Umfeld.

Durch die Vergaberechtsreform 2009 und die damit einhergehende Änderung des § 101 GWB ist die elektronische Auktion seit April 2009 ein zulässiges Vergabeverfahren für öffentliche Auftraggeber in Deutschland geworden.

In Zeiten weltweiten dynamischen Wachstums steigt der Bedarf an Rohstoffen rasant an. Bei gleichzeitiger Verknappung der natürlichen Ressourcen gewinnen Wertstoffe und Sekundärrohstoffe zunehmende Bedeutung als weltweite Handelsgüter. Aus diesem Grund können mit wettbewerbsorientierter Vermarktung für viele Wertstoffe hohe Erlöse erzielt werden. Dies gilt für Kommunen in gleicher Weise wie für private Unternehmen. Das Verfahren der Vermarktung von Wertstoffen durch kommunale Entsorgungsträger erfordert jedoch sorgfältige Vorbereitungen. Hierzu gehört insbesondere die präzise inhaltliche Beschreibung der gewünschten Verwertungsleistungen und ggf. der vorgelagerten Logistikleistungen.

Durch die langjährige Erfahrung unseres Unternehmens im Management der Vergabe von Verwertungsleistungen sind wir bestens aufgestellt für alle Aufgabenstellungen zum Thema Wertstoffvermarktung. Basierend auf unseren Erfahrungen haben wir mit der Qualifizierten Elektronischen Auktion nach TIM CONSULT ein ausgereiftes mehrstufiges Vergabeverfahren entwickelt, welches eine rechtsichere und wirtschaftliche Durchführung der elektronischen Auktion ermöglicht.

 Elektronische Auktion VOL

Abbildung: Verfahrensstufen der Qualifizierten Elektronischen Auktion im Überblick

In jeder der gezeigten Verfahrensstufen werden Sie von TIM CONSULT umfassend beraten, um Ihnen den Einstieg in dieses neue Verfahren zu erleichtern. Angefangen von der Konzeption des Verfahrens mit der Wahl der richtigen Auktionsstrategie bis hin zur Durchführung der elektronischen Auktion. Im Rahmen unserer umfassenden Betreuung übernehmen wir auch die Einweisung der Bieter in das internetgestützte Auktionstool, mit dessen Hilfe die Bieter an der Auktion teilnehmen. Die Angebote der Mitbewerber können hierbei durch den einzelnen Bieter nicht eingesehen werden. Die Zulassung der Bieter zur Auktion erfolgt in diesem Verfahren mittels einer Präqualifikation, in welcher die Bietereignung analog zu konventionellen Ausschreibungsverfahren durch die Vorlage von entsprechenden Nachweisen z.B. zur wirtschaftlichen und technischen Leistungsfähigkeit festgestellt wird.

Beispielauktion

Abbildung : Ein Auktionsverlauf für Altpapier aus der Praxis. Jede Farbe stellt einen Bieter im Verfahren dar. Jeder Punkt bedeutet ein durch den Bieter gelegtes Angebot.

Zur Sicherung einer maximalen Transparenz des Verfahrens wird jeder Verfahrensschritt, insbesondere während der Durchführung der elektronischen Auktion, genau dokumentiert. Dies beinhaltet für Sie als Auftraggeber auch eine Übersicht über den tatsächlichen Auktionsverlauf inklusive aller abgegebenen Angebote.

Als der Pionier im Bereich der elektronischen Auktion im kommunalen Umfeld, unterstützen wir Sie gerne bei Ihren Ausschreibungen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Bereitschaft der Verwerter, sich an internetgestützten Auktionen zu beteiligen, als sehr hoch einzustufen ist. Profitieren Sie als öffentlicher Auftraggeber jetzt von unseren Erfahrungen und von den neuen Möglichkeiten dieses innovative Vergabeverfahren.

Der Nutzen für Sie im Überblick:

  • Abschlüsse auf Marktpreisniveau - mit spürbaren Mehrerlösen im Vergleich zu konventionellen Verfahren
  • vollständige Dokumentation des gesamten „Verhandlungsprozesses"
  • transparente Darstellung des Ergebnisses
  • Nutzung einer effizienten Online-Plattform
  • zusätzliche Aufwandsreduzierungen bei Wiederholungsverfahren